Lion erste Eindrücke

Normalerweise bin ich bei Mac OS X kein ‘early adopter’. Da ich aber wenig negatives gehört und SuperDuper hier einen guten Dienst verrichtet, habe ich mich zum Lion Update hinreisen lassen.
Scrollen ist den iOS Devices angeglichen, d.h. um nach oben zu scrollen bewegt man das Scrollrad bzw. die Finger auf dem Touchpad nach unten und umgekehrt, als ob man ein Blatt Papier im Sichtfeld verschiebt.
Das ist die ersten Minuten gewöhnungsbedürftig. Für Apple der richtige Weg um die Usability zu vereinheitlichen.
iCal ist aufgeräumter und bietet mehr Platz. Ich frage mich allerdings ob diese verspielte Lederbesatz UI notwendig war, das gefällt mir optisch nicht.
Auch das Adressbuch ist optisch auf aufgeräumter und die Adresse hat mehr Platz. Mit einem Lesezeichen wechselt man zwischen Gruppen und Personenansicht.
Launchpad ist irgendwie zwecklos, da man nicht über die Tastatur (Eingabe des Applikationsnamen) zu einer Applikation navigieren kann und mit Return starten.
Java ist nicht mehr preinstalled, bei dem ersten Start einer Applikation die Java benötigt, frägt Lion ob es installiert werden soll. Das war bei mir merkwürdigerweise bei Xcode 3.2, was bei Lion wohl mitinstalliert wird.
Mission Control ist gut, werde ich aus dem Dock nehmen da ich es ausschließlich über die Geste (3 Finger nach oben) aufrufe.
Ansonsten hatte ich auf meinem MacBook Pro bis jetzt keine Auffälligkeiten. WLAN, Bluetooth, Software alles benne.


Ende des Space Shuttle Programms

1981. Da war ich acht Jahre alt. Da schickten die Amerikaner ein richtiges “Raumschiff” ins Weltall. Keine große Rakete, von der irgendwann eine Kapsel mit Fallschirmen in den Pazifik zurückplatschte. Nein, ein echtes Raumschiff, das wieder zur Erde zurückkam und wie ein Flugzeug auf einer Landebahn aufsetzte und später wieder ins All fliegen konnte. Der Wahnsinn. Jeden Start von Cape Canaveral habe ich im Fernsehen angeschaut. Wir wussten alles. Gewicht, Länge, Spannweite etc. Die Dinger waren jetzt 30 Jahre im Einsatz.
Goodbye Space Shuttle, heute begann die letzte Mission.


No More Domino/Lotus Notes Related Posts Here

If you subscribed to this feed because of Notes/Domino related stuff. It’s over.
I’ve quit my Notes job last year after 12 years of Notes/Domino consulting and developing.
I have to admit if you’re outside the yellow universe Lotus Notes/Domino is cold dead fish.